Häufige Behandlungsanliegen

​Hier finden Sie eine Auflistung häufiger Behandlungsanliegen.

Ob eine homöopathische Behandlung sinnvoll ist - bei schweren Krankheitszuständen auch begleitend –, muss im Einzelfall besprochen werden.

Gerne stehe ich Ihnen beratend und unterstützend zur Seite.

Behandlungsanliegen

Allgemeines

  • ​​Akute und chronische Schwächezustände, mit und ohne Fieber
  • ​Menstruationsbeschwerden, klimakterische Beschwerden
    Menstruationsbeschwerden, klimakterische Beschwerden
  • ​​Beschwerden ohne definierbare körperliche oder psychische Erkrankung z. B. Kopfschmerzen oder unklare Schmerzzustände, Schlafstörungen
  • ​​​Beschwerden der Atemwege: Husten, Bronchitis, Asthma, Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
  • ​​Akute Verdauungsstörungen: Erbrechen, Magenschmerzen, Verstopfung, Durchfall
  • ​​Nacken- & Kreuzschmerzen, Ischias, Knie-, Schulter-, Hüftschmerzen
  • ​​Sportverletzungen
  • ​​Wiederkehrende Beschwerden wie häufige Blasenentzündungen und andere Infektanfälligkeiten

Kinder

  • ​Akute und wiederkehrende Infektionen, Husten, Ohrenschmerzen
  • ​Allergische Belastungen der Atemwege und der Haut wie Nesselsucht
    Menstruationsbeschwerden, klimakterische Beschwerden
  • ​Neurodermitis, Ekzeme
  • ​Entwicklungsauffälligkeiten, Störungen der Bewegungskoordination z. B. Tics, Sprechstörungen
  • ​Lernstörungen, Unruhezustände, Ängste, Teilleistungsschwächen
  • ​Angeborene Entwicklungsstörungen, Krampfanfälle
  • ​Unklare Entwicklungsverzögerungen

Psychische Belastungen

  • ​Chronische Erschöpfungszustände „Burn out“
  • ​Niedergeschlagenheit, depressive Verstimmungen
    Menstruationsbeschwerden, klimakterische Beschwerden
  • ​Angst- und Panikstörungen, Zwänge
  • ​Akute Belastungsreaktionen und Anpassungsstörungen
  • ​Essstörungen
  • ​Erregungszustände, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen
  • ​Nervöse Beschwerden wie anfallsweise Herzklopfen, Schwindel

Chronische Erkrankungen

  • ​Erkrankungen des Nervensystems wie chronische Schmerzzustände, Lähmungserscheinungen, Schlaganfall, Multiple Sklerose
  • ​Bluthochdruck, Herzschwäche, chronische Nierenerkrankungen, chronische Lungenkrankheiten (COPD)
    Menstruationsbeschwerden, klimakterische Beschwerden
  • ​Autoimmunstörungen z.B. Schilddrüsenentzündungen, Darmentzündungen, Rheuma
  • ​Zuckerkrankheit (Diabetes) und andere Stoffwechselstörungen
  • ​Schwerwiegende Immunstörungen wie Antikörpermangel
  • ​Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, chronische Flechten, schwere Akne

​Schwangerschaftsbegleitung

  • ​Unerfüllter Kinderwunsch
  • ​Übelkeit, Schlafstörungen, Ängste, Rückenschmerzen
    Menstruationsbeschwerden, klimakterische Beschwerden
  • ​Infekte während der Schwangerschaft
  • ​Psychische Belastungen während der Schwangerschaft
  • ​Vorzeitige Wehen, Blutungen
  • ​Schwächezustände nach der Geburt, Schmerzzustände nach der Geburt
  • ​Stillprobleme wie zu wenig Milch, Brustentzündungen
Hier finden Sie eine Auflistung häufiger Behandlungsanliegen. Ob eine homöopathische Behandlung sinnvoll ist - bei schweren Krankheitszuständen auch begleitend –, muss im Einzelfall besprochen werden. Gerne stehe ich Ihnen beratend und unterstützend zur Seite.
Allgemeines
•    Akute und chronische Schwächezustände, mit und ohne Fieber
•    Menstruationsbeschwerden, klimakterische Beschwerden
•    Beschwerden ohne definierbare körperliche oder psychische Erkrankung z. B. Kopfschmerzen oder unklare Schmerzzustände, Schlafstörungen
•    Beschwerden der Atemwege: Husten, Bronchitis, Asthma, Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
•    Akute Verdauungsstörungen: Erbrechen, Magenschmerzen, Verstopfung, Durchfall
•    Nacken- & Kreuzschmerzen, Ischias, Knie-, Schulter-, Hüftschmerzen
•    Sportverletzungen
•    Wiederkehrende Beschwerden wie häufige Basenentzündungen und andere Infektanfälligkeiten
Kinder
•    Akute und wiederkehrende Infektionen, Husten, Ohrenschmerzen
•    Allergische Belastungen der Atemwege und der Haut wie Nesselsucht
•    Neurodermitis, Ekzeme
•    Entwicklungsauffälligkeiten, Störungen der Bewegungskoordination z. B. Tics, Sprechstörungen
•    Lernstörungen, Unruhezustände, Ängste, Teilleistungsschwächen
•    Angeborene Entwicklungsstörungen, Krampfanfälle
•    Unklare Entwicklungsverzögerungen
Psychische Belastungen
•    Chronische Erschöpfungszustände „Burn out“
•    Niedergeschlagenheit, depressive Verstimmungen
•    Angst- und Panikstörungen, Zwänge
•    Akute Belastungsreaktionen und Anpassungsstörungen
•    Essstörungen
•    Erregungszustände, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen
•    Nervöse Beschwerden wie z.B. anfallsweise Herzklopfen, Schwindel
Chronische Erkrankungen
•    Erkrankungen des Nervensystems wie chronische Schmerzzustände, Lähmungserscheinungen, Schlaganfall, Multiple Sklerose
•    Bluthochdruck, Herzschwäche, chronische Nierenerkrankungen, chronische Lungenkrankheiten (COPD)
•    Autoimmunstörungen z.B. Schilddrüsenentzündungen, Darmentzündungen, Rheuma
•    Zuckerkrankheit (Diabetes) und andere Stoffwechselstörungen
•    Schwerwiegende Immunstörungen wie Antikörpermangel
•    Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, chronische Flechten, schwere Akne
Schwangerschaftsbegleitung
•    Unerfüllter Kinderwunsch
•    Übelkeit, Schlafstörungen, Ängste, Rückenschmerzen
•    Infekte während der Schwangerschaft
•    Psychische Belastungen während der Schwangerschaft
•    Vorzeitige Wehen, Blutungen
•    Schwächezustände nach der Geburt, Schmerzzustände nach der Geburt
•    Stillprobleme wie zu wenig Milch, Brustentzündungen